Wenn's ums Auto geht, sind Sie hier genau richtig. Hereinspaziert!

Michael Griebel Die Höflichkeit gebietet es, Sie als interessierten Surfer auf unseren Webseiten zu begrüßen.

Mache ich gerne.

Aber, ehrlich gesagt, Höflichkeitsfloskeln sind nicht wirklich unser Ding. Wir überzeugen lieber durch Leistung ohne Bla-Bla.

Vielen Dank für Ihr Verständnis ;-)    



Herzlichst,
Ihr
Michael Griebel






Tel:   07150 91640-14

Fax:  07150 91640-11

m.griebel@klasseautos.de


Öffnungszeiten

Montag bis Freitag

  7:30 Uhr bis 12.00 Uhr

 13:30 Uhr bis 18.00 Uhr


Samstag 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr 


Termin nach Vereinbarung oder ganz bequem Online

unter:  http://www.klasseautos.de/0_93_Terminvereinbarung.html



Die sehr gute Nachricht für alle Gasfahrer, 


LPG-Autogas bleibt bis 2022 steuerbegünstigt! 

Berlin: (hib/HLE) LPG-Autogas bleibt über 2018 hinaus steuerbegünstigt. Der Finanzausschuss änderte am Mittwoch den von der Bundesregierung eingebrachten Entwurf eines Zweiten Gesetzes zur Änderung des Energiesteuer- und des Stromsteuergesetzes (18/11493, 18/11927), der ein Auslaufen dieser Steuerbegünstigung für LPG-Autogas zum Jahresende 2018 vorgesehen hatte, in einigen Punkten.

Die von den Koalitionsfraktionen CDU/CSU und SPD eingebrachten Änderungsanträge sehen vor, dass die Steuerbegünstigung für Autogas bis Ende 2022 verlängert wird. Allerdings wird sie jährlich um 20 Prozent abgeschmolzen. Ab 2023 ist dann der reguläre Steuersatz von 409 Euro je 1.000 Kilogramm Flüssiggas anzuwenden. Auch andere Steuervergünstigungen werden verlängert.

Für den Gesetzentwurf in geänderter Fassung stimmte neben den Koalitionsfraktionen CDU/CSU und SPD auch die Fraktion Die Linke, die sich zuvor mit einem Änderungsantrag für die Verlängerung der Steuerbegünstigung von LPG-Autogas stark gemacht hatte. Der Änderungsantrag war zurückgenommen worden. Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen enthielt sich. Wie aus dem Änderungsantrag der Koalition hervorgeht, werden die Steuerausfälle durch die verlängerte Steuerermäßigung für LPG im Jahr 2019 auf 105,6 Millionen Euro beziffert. 2020 werden 79,2 Millionen, 21012 52,8 Millionen und 2022 noch 26,6 Millionen erwartet.

Bereits im Ursprungsentwurf war vorgesehen, die Steuerbegünstigung für Compressed Natural Gas (CNG) und Liquefied Natural Gas (LNG) bis Ende 2026 zu verlängern, aber bereits ab 2024 sukzessive abzusenken. Diese Regelung wurde beibehalten. Ein Sprecher der CDU/CSU-Fraktion erklärte, mit den Änderungen würden nationale Steuerbegünstigungen an das EU-Beihilferecht angepasst. Er hob die Verständigung über die Verlängerung der Steuerermäßigung für LPG-Autogas hervor und verwies auch auf die per Änderungsantrag eingefügte Verlängerung der Begünstigung für Flüssiggas für den öffentlichen Personennahverkehr bis zum 31. Dezember 2022.

Die SPD-Fraktion erklärte, dass man mit dem Entwurf eine Ankündigung aus dem Koalitionsvertrag umsetze. Das Gesetz setze außerdem Lenkungsimpulse. Die Linksfraktion begrüßte, dass die Koalition ihr Anliegen aufgenommen habe, die Begünstigung von LPG-Autogas zu verlängern. Sie hätte sich aber eine Gegenfinanzierung der Steuerausfälle durch eine entsprechende Streichung von Subventionen für Diesel gewünscht. Für Bündnis 90/Die Grünen geht der Gesetzentwurf zwar in die richtige Richtung, aber er habe aus ökologischer Sicht Mängel. Es sei notwendig, zu einer Besteuerung nach Energiegehalt und Ausstoß von Kohlendioxid zu kommen, forderte die Fraktion.Quelle:

Quelle: https://www.bundestag.de/presse/hib/2017_05/-/509130


Für Autofahrer gibt es 2015 einige Änderungen und Neuerungen. Lesen Sie mal in der NEWSLETTER

 


 

Neue Gastankstelle ist eröffnet


Es ist soweit. Unsere Flüssiggastankstelle ist eröffnet. Nach 7 Monatiger Abstinenz kann bei uns wieder getankt werden, und das zu super Preisen und klasser Qualität.


Mal was ganz Neues

ab sofort können Sie bei uns ein Klassewohnmobil mieten. Schauen Sie einfach mal auf unserer Seite. Einen mal ganz anderen Urlaub mit bis zu 6 Personen erleben. Fragen Sie nach, ob unser Wohnmobil für Sie frei ist.


Stoßdämpfer nicht vernachlässigen


Jetzt wenn es wieder Richtung Frühjahr geht, sollten Sie mal wieder auf das  Fahrwerk Ihres Fahrzeugs achten. Lesen Sie mal in unserem Newsletter was die GTÜ dazu sagt.



Die gute alte Au Plakette ist weg

Ab 2010 ist die „Untersuchung der Abgase“ — wie sie in Zukunft heißt — ein fester Bestandteil der technischen Überwachung für alle abgasuntersuchungspflichtigen Fahrzeuge. In diesem Zuge entfällt die Anbringung einer AU-Plakette auf dem vorderen Kennzeichen.

Die Prüfung des Abgassystems muß allerdings nach wie vor durchgeführt werden. Der Nachweis der durchgeführten AU ist jetzt das Protokoll der Abgasuntersuchung. Also gut aufheben.




Neuer Service für Sie

Ab Juni 2009 sind wir Bosch Servicepartner. Über  alle Bosch Fahrzeugsysteme werden wir nun direkt vom Hersteller aus informiert. Besser geht es kaum. Top Schulungen, Onlineinformation, also alles was das braucht um professionell alle elektronischen Übelkeiten zu beseitigen zu können.

Ab sofort sind Onlinebuchungen für Ihren Werkstattbesuch möglich. Einfach auf der nächsten Seite Ihr Formular ausfüllen. Ihre Bestätigung wird innerhalb 24 Stunden zurückgesendet. Einfach mal ausprobieren.




                      
                                     
                                          

© Autohaus Griebel GmbH, Schwieberdingen | Impressum | www.sven-riecker.de